Klöppelschule Artofil

Unsere Klöppelschule bietet Unterricht auf hohem Niveau um die Qualität und den guten Namen unserer belgischen Spitzen im Innen- und Ausland zu wahren und zu fördern. Unsere Schule sucht die Erneuerung in traditionellen sowie in modernen Spitzensorten damit dieses Handwerk eine wahre Kunst wird!

Artofil ist immer auf der Suche nach extreme Projekte wofür auch ein Laie sich interessieren könnte.

Frau Cecile Mussche arbeitet momentan an einen 'éénbloemer' (eine Blume) in Spitze aus Beveren. An Hand eines altes Steckmuster von Frau Maria Cools hat Frau Nadine Pauwels eine technische Zeichnung gemacht. In unsere Region war die Beveren Spitz sehr wichtig. Sie wurde bei uns produziert für die Holländische Trachtenhauben der reicheren Damen. Die Spitze wurde pro 'el' (ein altes Mass : 69cm) verkauft. Je weniger Motive auf eine 'El', je grösser das Motif und je breiter die Spitze : wertvoller. Frau Taetske Koster hat sich bei uns die Beveren Spitze Technik eigen gemacht und darauf hin ihre eigene Haube fabriziert, die sie jetzt mit verdienter Stolz zu ihrer Tracht tragt.

Ein anderes Projekt haben wir 'Artiflora' getauft. Frau Nadine Pauwels hat eine Art Nouveau Blume entworfen in Flandrische Spitze und die dazugehörende technische Zeichnung und Steckbrief gemacht. Frau Maria Dom hat es auf sich genommen die Spitze zu klöppeln. Das Endergebnis wird 1 m X 1,50 m messen. Über 2000 Klöppel mit 10'000 m Garn braucht sie. Ungefähr 100'000 Löcher müssen gesteckt werden und das Ganze soll bis 2018 fertig sein!

2018 wird dann auch ein wichtiges Jahr für die Belgische Spitze. Dann findet nämlich The World Lace Congress Brugge 2018 statt mit Ausstellungen, Seminare und Workshops über ganz Belgien. Artofil alleine hat 4 verschiedene Ausstellungen in Temse. Wir erwarten vielen nationalen und internationalen Gäste aus der ganzen Welt!

Unter 'Kantgalerij' finden Sie Bilder von unseren letzten Aktivitäten.